Forum von PlanetMTG
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum von PlanetMTG » Artikeldiskussionen » Pauperschau: Delver-Fiend » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Pauperschau: Delver-Fiend
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
PMTG-Admin
Bot


Dabei seit: 06.10.2007
Beiträge: 2.981

Pauperschau: Delver-Fiend Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Viel Spaß beim Kommentieren des Artikels Pauperschau: Delver-Fiend von Bernd Hamann!
29.07.2015 17:29 PMTG-Admin ist offline Homepage von PMTG-Admin Beiträge von PMTG-Admin suchen Nehmen Sie PMTG-Admin in Ihre Freundesliste auf
Chickenfood
Magic-Spieler

images/avatars/avatar-73.jpg

Dabei seit: 04.01.2008
Beiträge: 1.845

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schön das du zurück bist. Dachte schon du hättest aufgegeben.

hast das letzte spiel ans schlechte MU verloren, aber es wär echt nett deine gedanken dazu hören zu können.

__________________

29.07.2015 19:49 Chickenfood ist offline E-Mail an Chickenfood senden Beiträge von Chickenfood suchen Nehmen Sie Chickenfood in Ihre Freundesliste auf
Olaf
Magic-Spieler

images/avatars/avatar-42.jpg

Dabei seit: 04.01.2008
Beiträge: 308

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gerade in M3 wäre der Ton wichtig gewesen. Warum in G1 nicht mit dem Defender angreifen? Und G3 fand ich am Anfang auch merkwürdig. Später hätte ich das Gush durchgeforced. Und die Battlerage nimmt man doch eher raus als Kreaturen in dem MU, oder?

__________________
Alle sächsischen Turniere und mehr: www.reya.de
30.07.2015 12:06 Olaf ist offline Beiträge von Olaf suchen Nehmen Sie Olaf in Ihre Freundesliste auf
BerndH
Magic-Spieler

Dabei seit: 04.01.2008
Beiträge: 100

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olaf
Gerade in M3 wäre der Ton wichtig gewesen. Warum in G1 nicht mit dem Defender angreifen? Und G3 fand ich am Anfang auch merkwürdig. Später hätte ich das Gush durchgeforced. Und die Battlerage nimmt man doch eher raus als Kreaturen in dem MU, oder?


Richtig. Das spannendste Spiel leider ohne Ton. Schade. Schön aber, dass du es trotzdem angeschaut hast.

Zum dritten Spiel: Ja, wahrscheinlich braucht man hier die Battlerage nicht.
Ich habe nicht mit dem Defender angegriffen, weil ich vergessen hatte, in der Mainphase schon das Growth zu spielen. Leider.

Vielen Dank für die Kommentare.
30.07.2015 13:18 BerndH ist offline Homepage von BerndH Beiträge von BerndH suchen Nehmen Sie BerndH in Ihre Freundesliste auf
pk87
Magic-Spieler

Dabei seit: 05.05.2009
Beiträge: 308

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Match2Game2:
Zitat:
da habe ich perfekt um diese Karten rumgespielt


der Gegner hat es dir da ja auch leicht gemacht drum rum zu spielen.

Was hättest du gemacht wenn er mit offenen Mana angegriffen hätte?

Wenn du wirklich um den Pump rumspielen willst, hättest du den Angriff durchlassen müssen. In dem Fall wäre es besser gewesen KilFiend zu zocken um in deiner Runde sein Board zu räumen? Um erstens mehr Schaden zu machen, zweitens den Gegner zu ermutigen sich auszutappen und drittens nicht durch ein Pump zum Handeln bei offenen Mana gezwungen zu werden.
Der 3/1 Lifelinker macht schon gut Druck und wenn er sein Mana offen lässt kann er zumindenst deine Schutz/Battlerage neutralisieren. Keine Ahnung ob es aus der Sicht des Gegners gut ist Draw/Go zu spielen. Aber wenn er es gemacht hätte, hättest du eine Runde verloren.
30.07.2015 18:48 pk87 ist offline E-Mail an pk87 senden Beiträge von pk87 suchen Nehmen Sie pk87 in Ihre Freundesliste auf
BerndH
Magic-Spieler

Dabei seit: 04.01.2008
Beiträge: 100

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erstmal Danke für das Feedback. Sehr interessante Ideen, die du hast.

Das Szenario, das du hier bietest, ist sehr schwierig, da es aus sehr vielen "Was wäre, wenns" besteht. Mein Gegner hat innerhalb des Combat-Steps nur jeweils ein Mana übrig, wenn ich mich richtig erinnere. Dies bedeutet, dass er lediglich ein +2/+2 bzw. ein "Cannot be the target of spells or effects" bewirken kann. Das Vines reicht in unserem Szenario, soviel ich mich erinnern kann, nicht aus, da hier nur der Schutz vor Grün abgestellt wird.

Somit ist er in der Regel schon gezwungen, anzugreifen und oder nachzulegen, da ich mit dem Cyclops eine ordentliche Bedrohung auf dem Tisch habe, die in einer Runde leicht und locker die 23 oder 24 Schaden durchbringen kann.
Der Delver egalisiert auch regelmäßig die drei Schaden, die er über den Flieger bekommen würde.

Meiner Meinung nach muss er sein Board also ausbauen und ich kann auf die nachgelegten Kreaturen mit dem Elecktrickery reagieren, anstatt nur einen Flieger abzurüsten.

Natürlich ist es auch möglich, dass man mit diesen Überlegungen komplett daneben liegt...
31.07.2015 07:20 BerndH ist offline Homepage von BerndH Beiträge von BerndH suchen Nehmen Sie BerndH in Ihre Freundesliste auf
pk87
Magic-Spieler

Dabei seit: 05.05.2009
Beiträge: 308

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

die Frage ist eigentlich: Wolltest du darauf warten, dass der Gegner sich austapt und dann abrüsten oder wolltest du sein Board abrüsten wenn er angreift (was ja in der Regel vor dem Angriff passiert)?

----------------------------------------------

Mich hat es auch gewundert das der Gegner gar nicht angriffen hat. Hatte das einen besonderen Grund? Wollte er versuchen durch den Trick die gegnerische Kreatur abzurüsten?
31.07.2015 14:34 pk87 ist offline E-Mail an pk87 senden Beiträge von pk87 suchen Nehmen Sie pk87 in Ihre Freundesliste auf
BerndH
Magic-Spieler

Dabei seit: 04.01.2008
Beiträge: 100

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ah, ich verstehe. Ich will gegen MonoGreen eigentlich immer abwarten, bis ich "Value" mit der Elektrickery erarbeiten kann. Das kann in mehreren Szenarien geschehen:

a) In Response auf ein Rancor, wenn kein weiteres grünes Mana offen ist.
b) In Response auf einen Pump-Spell, wenn ich keinen weiteren Pump erwarte.
c) In Response auf einen Pump-Spell, wenn ich mindestens zwei Kreaturen damit abrüsten kann.
d) (Fast) immer: Wenn er ausgetappt ist, und ich in irgendeiner Weise "Value" erarbeiten kann. Das kann sein, wenn ich ihm zwei Kreaturen nehme, wenn ich ihm den Blocker abrüsten kann, der meinen Fiend/Cyclops am abgehen hindert.

Vor dem Angriff würde ich das Elektrickery in der Regel nicht spielen wollen, weil ich nicht den ersten Zug machen möchte. Denn das bringt mich in die schwächere Position. Denn wenn er reagieren kann und ich mein Pulver quasi verschossen habe, dann hat er alle Optionen. Dann spiele ich Elektrickery lieber am Ende seiner Runde, damit ich eventuell noch einen Pump von ihm ziehe. Denn auch wenn ich die Kreaturen nicht alle abrüsten kann, will ich dennoch wenigstens eine Karte aus seiner Hand bringen und möglichst auch wenigstens eine Kreatur haben.

Ich habe auch nicht verstanden, dass er nicht angegriffen hat. Vielleicht wollte er mir tatsächlich durch Block und Pump wenigstens eine Kreatur nehmen, statt zu racen. Somit hatte er vermutlich Angst vor der Combo oder sehr wenig Erfahrung im Spiel gegen Delver Fiend und war etwas überfordert. Unter Umständen wusste er auch, dass ich in einer Runde locker über 25 Schaden kommen kann. (Der Flieger hat auch einen Vorteil: Er ist schwarz, was mein Blessing verhindert.) Schwierig nachzuvollziehen, aber soweit ich mich erinnere, war die Hand voller Pump und er hatte keine Kreaturen, was auch etwas unglücklich für ihn war.

Danke für die schöne Diskussion.
02.08.2015 11:11 BerndH ist offline Homepage von BerndH Beiträge von BerndH suchen Nehmen Sie BerndH in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum von PlanetMTG » Artikeldiskussionen » Pauperschau: Delver-Fiend

Impressum | Datenschutz