Forum von PlanetMTG
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum von PlanetMTG » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 2 von 2 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Klingenmeister
MaRo

Antworten: 19
Hits: 3.770
04.01.2012 22:10 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Wrath of God räumt Thrun ab. Perish macht das nicht zwingend und allein das ist schon Grund
genug Wrath zu spielen. Den Teeg muss man halt vorher irgendwie handeln.

So als Randnotiz: Man muss mit seinen Snapcaster'n gegen Scavenging Ooze aufpassen.

Das mit WoG und Perish verstehe ich jetzt nicht ganz, aber bei der Ooze hast du natürlich recht.

Zitat:
Ich sage ja auch nicht das Batterskull raus soll. Natürlich ist er gut aber ich finde eben das viele Spieler zu fixiert auf den Skull sind. Skull gegen Canadian schön und gut aber ein 4/5 Goyf oder ein Tier und ein Blitz und das war es. Mit Sword of Feast and Famine trittst du dem Canadian Mann erstmal richtig in die Nüsse. Nix mehr mit combat damage und Blitzen, kein Blocken, Discardeffekt gegen ein blaues Deck, Länder enttappen gegen ein Manadenialdeck. Ist alles situationsabhängig, kann beim equippen ja auch weggeboltet werden. Aber ich benutze Skull eher selten da die anderen Equipments eben an mehreren Fronten arbeiten. Die Jitte z.B. kann eben auch was Batterskull kann. Zwar abgeschwächt aber extrem flexibel. Skull stellt den Gegner vor ein singuläres Problem, die Effekte der anderen Equipments sind viel schwieriger einheitlich zu bekämpfen.


Damit hast du auch voll und ganz recht. Für mich hat sich das so angehört, als würdest du den Skull spielen weil ihn andere auch spielen, obwohl du ihn am liebsten ersetzen würdest. Ich denke auch, dass viele Spieler (auch ich tue das manchmal) zu extrem nach dem Skull suchen. Wichtig ist einfach zu wissen wann ist er sinnvoll und wann hole ich mir lieber etwas anderes.

Zitat:
Du solltest das weniger wörtlich nehmen. Ich bin eben gegen Aussagen wie "das musst du immer machen" weil sie erwiesenermaßen falsch sind. Dein Snapcasterbeispiel geht ja in die selbe Richtung.

Auch da hast du vollkommen recht. Für mich hört sich das halt einfach so an als könnte man den Knight erst einmal vernachlässigen und später macht man ihn dann noch weg. Das es dann zu spät sein könnte muss man einfach auch bedenken. Aber im Prinzip verstehe ich was du sagen möchtest und es stimmt, dass ich das wohl zu wörtlich genommen habe.

Zitat:
Außerdem ist dein Arguement für Perish gegen Maverick zwar wahr aber einseitig. Denn die Kosten für Perish verschweigst du dabei. Einen Schwarzsplash in der Manabasis, die du selbst schon als Schwachstelle empfindest.

Auch das hätte ich noch erwähnen sollen. Mir ging es hauptsächlich darum, dass ich die Argumente gegen den Bob nicht ganz nachvollziehen konnte, zumal man genug Lifegain hat, wenn, wie du richtig sagst, der Plan aufgeht. Des Weiteren hat man dann auch Zugriff auf Bitterblossom. Die macht natürlich auch wieder Schaden, der sich jedoch relativiert wenn man bedenkt, dass man Blocker und Schwertträger bekommt.

Zitat:
Wasteland und Stifle sind extremst teuer, das ist dann nicht mehr "Psydo"Budget. Standardspieler haben die Karten ja auch eher selten rumfliegen im Gegensatz zu Jaces und Mystic+Equipments

Stimmt. Die Stifles gehen noch, aber ein Wasteland ist wirklich teuer. Meine Idee war einfach, dass man sich das Deck kauft und dann Schritt für Schritt die Wastelands hinzufügt. So habe ich das am Anfang gemacht. Ich konnte dann bereits mitspielen und gleichzeitig über längere Zeit hinweg meinen Kartenpool erweitern. Die Idee eines Stonebladetempo-Decks ist auch eher nur ein spontaner Einfall gewesen Wink . Keine Ahnung ob sowas wirklich funktioniert, zumal ein Tempodeck auch nicht umbedingt etwas für Anfänger ist.
Thema: Klingenmeister
MaRo

Antworten: 19
Hits: 3.770
04.01.2012 14:34 Forum: Artikeldiskussionen


Hallo Pascal
erst einmal ein großes Dankeschön an Dich für Deinen Artikel. Leider liest man auf dem Planeten immer weniger über das Legacy Format. Ich selbst spiele ein UW Stoneblade Deck, wobei ich noch am Testen bin und das Deck noch nicht 100% beherrsche. Trotzdem sind mir ein paar Dinge aufgefallen bei denen ich nicht ganz mit Dir übereinstimme.

Zuallererst spielst Du 9 (!!) farblose Manaquellen, obwohl Du häufig auf UU oder WW kommen musst. Ich selbst spiele maximal 6 farblose Manaquellen und auch das fühlt sich für mich schon relativ klobig an. Allerdings spiele ich selbst nur 23 Länder, was für mich ausreichend ist. Trotzdem ist die Gefahr bei Dir sehr groß nicht auf die passende Farbe zu kommen. V.a. gegen Canadian wirst du mit deiner Manabase ein schwierigeres Matchup haben.

Zitat:
Ich möchte sogar so weit gehen zu behaupten, dass Blade-Control ohne Batterskull kaum an Spielstärke einbüßt. Das andere Equipment synergiert einfach viel besser mit dem Rest des Decks. Auch Schutz vor bestimmten Farben ist für Offensive wie Defensive viel sicherer als eine 4/4-Kreatur mit Vigilance. Für Lifegain und „dicke Beatz“ ist Umezawa's Jitte ebenso gut zu gebrauchen, da benötigt man wirklich keinen Ersatzschädel.


Die Behauptung ist relativ. Erwartet man viel Aggro ist der Batterskull einfach Bombe. Auch gegen andere Decks macht Batterskull einfach sehr viel (z.B. Canadian), was die Schwerter zum Teil nicht tun.

Zitat:
Ähnlich verhält es sich mit Swords to Plowshares. Ein guter Kontrollmagier nimmt auch gern ein wenig Schaden und schaut, wie sich die Situation entwickelt. Hat der Maverick-Spieler kaum seinen 4/4-Knight of the Reliquary beschworen, da wird auch schon das Panikschwert rausgelassen. Hat man genügend Länder im Spiel? Kann sich der Gegner mehrfache Aktivierung leisten? Würde ein Tower of the Magistrate oder Maze of Ith wirklich stören? Kann der Knight nicht auch erst einmal ein bis zwei Züge liegenbleiben? Vielleicht findet sich derweil eine andere Lösung und Swords to Plowshares stehen somit für eine folgende Kreatur wie Mother of Runes oder Aven Mindcensor bereit.


Das kann ich wenig nachvollziehen. Ich selbst spiele in einem extrem Maverick lastigen Meta und da würde ich wenn ich kann zuerst den Knight abrüsten. Das andere ist zwar lästig, gewinnt aber ohne Equipment kein Spiel. Deine Überlegungen sind zwar nachvollziehbar und richtig, aber der Knight ist einfach so verdammt stark, dass man ihn sofort wegmachen sollte. Des Weiteren spielen viele Maverick-Listen mittlerweile Bojuka Bog im Maindeck. Wartest du also bis der Knight keine Einsatzverzögerung hat und spielst dann den Snapcaster wird der Maverick-Spieler in Response das Bojuka Bog holen und dein Snapcaster ist nur noch eine 2/1 Wurst ohne irgendetwas gemacht zu haben.

Zitat:
Merkt euch also einfach die Weisheit: „Snapcaster Mage ist am mächtigsten, wenn er sich auf meiner Hand befindet.“


Voll und ganz richtig, aber auch hier gilt es zu überlegen. Kann man z.B. den Mungo des unvorsichtigen Canadian-Spieler wegmachen bevor er Treshold hat? Dann kann sogar ein sinnlos gespielter Snapcaster sinn machen. In der Regel sollte das natürlich vermieden werden.

Zitat:
In Schwarz haben wir Dark Confidant, Discard und eine Überraschung. Der Wizard ist meiner Ansicht nach absolut fehl am Platz. Blade-Control mag als Aggrocontrol eingestuft werden, doch im Herzen ist es ein Kontrolldeck, das auch so gespielt werden will. Eine Kreatur, die die Clock des Gegners begünstigt, sollte da nicht integriert werden.


Sehe ich auch nicht so. Klar nehmen wir die Controll-Rolle ein und der Dark Confidant kann uns viel Schaden zufügen, v.a. wenn man eine Force aufdeckt, trotzdem spielen wir Batterskull der den Lifeloss relativiert. Warum also nicht eine weitere der besten Karten des Formats spielen?

Zitat:
Wrath of God steht Perish in wenig nach.


Auch da muss ich dir widersprechen. Wobei ich mich v.a. auf Maverick beziehe. Wrath of God kostet 4 Mana und kann dank Teeg leider sinnlos auf der Hand verweilen. Perish hingegen bekomme ich auch noch bei liegendem Teeg durch und es beseitigt alle gefährlichen Kreaturen. Es zerstört zwar keine Mother of Runes o.ä, aber es kann auch leichter durch den Snapcaster nocheinmal verwertet werden, was Perish in meinen Augen zu einem deutlich besseren Massremoval macht im schwierigen Maverick-Matchup.

Ich hoffe Du nimmst Dir meine Kritik zu Herzen und nimmst es mir nicht übel. Vielleicht habe auch ich in dem ein oder anderen Punkt unrecht oder etwas missverstanden. Des Weiteren finde ich die Budgetliste eine prima Idee. Ich hätte mich als ich mit Legacy angefangen habe über so etwas sehr gefreut. Eine kleine Randbemerkung noch: Eventuell kann man die Budgetliste noch tempolastiger machen mit Stifle und Daze. Wastelands sollten dann zwar auch noch rein, aber die kann man ja nach und nach dazukaufen.
Zeige Beiträge 1 bis 2 von 2 Treffern

Impressum | Datenschutz