Forum von PlanetMTG
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum von PlanetMTG » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 168 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Ratatouille
shugyosha

Antworten: 5
Hits: 2.471
20.04.2012 13:35 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von MiDi
@ Scavenging Ooze: Ja, der ist natürlich ziemlich gut gegen das Deck, aber da gibt es durchaus noch mehr Karten. Plan ist dann immer vorher Discard ziehen (und hoffen, dass den Gegner kein Mirakulum ereilt) oder kaputt machen. Letzteres klappt zumindest nach dem Boarden ganz gut.


Mit 3-4 Green Sun's Zenith die wieder reingemischt werden, 1-2 Ooze und Knight of the Reliquary die Bojuka Bog raussuchen können finde ich den Plan ziemlich mäßig muss ich sagen. Zumindest was Decks mit gesundem Grünanteil betrifft, die ja einen erheblichen Teil des Metagame stellen.

Gegen Kontrolle und Combo haben die Decks sicherlich Chancen, einfach weil sie viel Discard spielen. Auf die Hymne würde ich aber nicht verzichten. Die ist für Kontroll- und Combospieler einfach der Staatsfeind. Womit du die danach plattmachst erscheint mir eher zweitrangig, hauptsache es geht schnell oder es hängt mehr Discard dran.
Thema: Legacy-Leitfaden
shugyosha

Antworten: 14
Hits: 3.479
20.03.2012 14:50 Forum: Artikeldiskussionen


Dieser Artikel besucht lediglich bekannte Allgemeinplätze. Ich habe keine Ahnung von Modern aber ich kann sicherlich hingehen und behaupten, dass man gegen Deck X entweder bessere Karten legen muss, oder daran vorbei-comb'ed oder mit kleinen Vorstößen an Boden gewinnt. Ähnliches dürfte für Standarddecks gelten wenn es gerade ein Combodeck gibt.

Ich sehe nicht was jemand daraus lernen sollte, zumal du noch nicht mal Listen an die Hand gibst.
Thema: Liliana im Bikini?
shugyosha

Antworten: 3
Hits: 2.142
14.03.2012 18:02 Forum: Artikeldiskussionen


Ja, trauen sich wenige in letzter Zeit.

Zu deiner Kritik. Ja das stimmt schon. Ich habe da immer ein wenig Probleme, weil es sogar nicht einmal geklärt ist was die Decks to Beat sind. Vielleicht gehe ich da demnächst mehr nach Archetypen. Also z.B. das UR Delver-Matchup stellvertretend für die groben Verfahrensweisen gegen Tempodecks und gleichzeitig als konkretes Beispiel.
Thema: In Erinnerung an Ludwig Lenzen
shugyosha

Antworten: 17
Hits: 5.900
28.02.2012 18:55 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von Nuegun
Ich erinnere mich besonders gern an die tiefgründigen Gespräche mit Ludwig. Er war unglaublich belesen und konnte einem sein Wissen näherbringen, ohne besserwisserisch oder herablassend zu wirken. Es schmerzt, einen der sanftmütigsten und klügsten Menschen der Community zu verlieren.


Ja, so empfinde ich das auch.

Mein herzliches Beileid
Thema: Klingenmeister
shugyosha

Antworten: 19
Hits: 3.735
06.01.2012 22:58 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von Van Phanel
btw dürfte es nicht allzueinfach sein, mit Virtue's Ruin Thrun zu töten, auch wenn der Gegner nicht regegniert.


Das habe ich ja auch nie behauptet. Ich dachte nur das er die Karten vllt. durcheinanderbringt Colgate
Thema: Klingenmeister
shugyosha

Antworten: 19
Hits: 3.735
05.01.2012 16:14 Forum: Artikeldiskussionen


Zu WOG und Perish: Räumt beides Thrun ab. Nur Virtue's Ruin hat die Klausel mit dem "Kann nicht regeneriert werden" nicht.
Thema: Klingenmeister
shugyosha

Antworten: 19
Hits: 3.735
04.01.2012 17:39 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von MaRo
Zuallererst spielst Du 9 (!!) farblose Manaquellen, obwohl Du häufig auf UU oder WW kommen musst. Ich selbst spiele maximal 6 farblose Manaquellen und auch das fühlt sich für mich schon relativ klobig an.


Wie schon oben ausgeführt. Ich habe das Problem selten und ich will die UU und WW Karten auch i.d.R. nicht unbedingt so früh ausspielen. Ich schätze das ich das Deck auch einfach sehr viel defensiver spiele als die meisten Leute. 3-4 Wastelands geben mir aber eben die Option auch mal aggressiv zu spielen wenn sich die Gelegenheit bietet. Gegen ein Deck mit 2 Wastelands kann man eine 1 Land Hand schon Mal halten. Gegen Bladecontrol mit 4 Wastelands ist eine 1 Land Hand extrem Gefährlich.

Wie dem auch sei, auf 1-2 farbige Quellen kann man locker aufstocken, da habe ich nichts dagegen.

Zitat:
Original von MaRo
Die Behauptung ist relativ. Erwartet man viel Aggro ist der Batterskull einfach Bombe. Auch gegen andere Decks macht Batterskull einfach sehr viel (z.B. Canadian), was die Schwerter zum Teil nicht tun.


Ich sage ja auch nicht das Batterskull raus soll. Natürlich ist er gut aber ich finde eben das viele Spieler zu fixiert auf den Skull sind. Skull gegen Canadian schön und gut aber ein 4/5 Goyf oder ein Tier und ein Blitz und das war es. Mit Sword of Feast and Famine trittst du dem Canadian Mann erstmal richtig in die Nüsse. Nix mehr mit combat damage und Blitzen, kein Blocken, Discardeffekt gegen ein blaues Deck, Länder enttappen gegen ein Manadenialdeck. Ist alles situationsabhängig, kann beim equippen ja auch weggeboltet werden. Aber ich benutze Skull eher selten da die anderen Equipments eben an mehreren Fronten arbeiten. Die Jitte z.B. kann eben auch was Batterskull kann. Zwar abgeschwächt aber extrem flexibel. Skull stellt den Gegner vor ein singuläres Problem, die Effekte der anderen Equipments sind viel schwieriger einheitlich zu bekämpfen.

Zitat:
Original von MaRo
Das kann ich wenig nachvollziehen. Ich selbst spiele in einem extrem Maverick lastigen Meta und da würde ich wenn ich kann zuerst den Knight abrüsten. Das andere ist zwar lästig, gewinnt aber ohne Equipment kein Spiel. Deine Überlegungen sind zwar nachvollziehbar und richtig, aber der Knight ist einfach so verdammt stark, dass man ihn sofort wegmachen sollte. Des Weiteren spielen viele Maverick-Listen mittlerweile Bojuka Bog im Maindeck. Wartest du also bis der Knight keine Einsatzverzögerung hat und spielst dann den Snapcaster wird der Maverick-Spieler in Response das Bojuka Bog holen und dein Snapcaster ist nur noch eine 2/1 Wurst ohne irgendetwas gemacht zu haben.


Fürs Bog musst du erstmal einen Knight haben der nicht angreift. Ansonsten kann der Bladecontrolspiler nämlich in Response Snapcaster spielen. Es gibt eben Situationen da will ich mein Schwert lieber für ne Mutter aufbewahren, oder einen Mindcensor der mich einfach sofort das Spiel kosten kann.

Du solltest das weniger wörtlich nehmen. Ich bin eben gegen Aussagen wie "das musst du immer machen" weil sie erwiesenermaßen falsch sind. Dein Snapcasterbeispiel geht ja in die selbe Richtung.

Zitat:
Original von MaRo
Voll und ganz richtig, aber auch hier gilt es zu überlegen. Kann man z.B. den Mungo des unvorsichtigen Canadian-Spieler wegmachen bevor er Treshold hat? Dann kann sogar ein sinnlos gespielter Snapcaster sinn machen. In der Regel sollte das natürlich vermieden werden.


Ja klar kann man das versuchen. Allerdings nicht so toll wenn der Canadianspiler noch rotes Mana offen hat. Wie oben gesagt, man muss immer überlegen was Sinn macht. I.d.R. ist es aber so das der Snapcaster Mage eben besser ist wenn man ihn konservativ spielt. Das fließt in die Überlegung mit ein. Gebe ich wachsendes potential für einen toten Mungo auf? Ja, wenn ich mit den Vieh kaum mehr umgehen kann und es sicher ist.

Zitat:
Original von MaRo
Sehe ich auch nicht so. Klar nehmen wir die Controll-Rolle ein und der Dark Confidant kann uns viel Schaden zufügen, v.a. wenn man eine Force aufdeckt, trotzdem spielen wir Batterskull der den Lifeloss relativiert. Warum also nicht eine weitere der besten Karten des Formats spielen?


Confidant ist im Feld nicht so enbehrlich wie die anderen Kreaturen des Decks, er arbeitet gegen uns, außer wenn der Spielplan aufgeht. Dann Frage ich dich aber: Wenn der Spielplan aufgeht, wozu brauche ich dann noch einen Confidant? Wenn er nämlich nicht aufgeht, dann haben wir noch diesen schwarzen Klotz am Bein der uns Bump in the Nights ins G'sicht jagt Wink

Abgesehen davon siehe meine nächste Antwort bzgl. der Kosten.

Zitat:
Original von MaRo
Auch da muss ich dir widersprechen. Wobei ich mich v.a. auf Maverick beziehe. Wrath of God kostet 4 Mana und kann dank Teeg leider sinnlos auf der Hand verweilen.


Wrath nutzt eben auch gegen nicht-grüne Kreaturen und ist ein flexibler Sideboardslot. Außerdem ist dein Arguement für Perish gegen Maverick zwar wahr aber einseitig. Denn die Kosten für Perish verschweigst du dabei. Einen Schwarzsplash in der Manabasis, die du selbst schon als Schwachstelle empfindest.

Zitat:
Original von MaRo
Ich hoffe Du nimmst Dir meine Kritik zu Herzen und nimmst es mir nicht übel. Vielleicht habe auch ich in dem ein oder anderen Punkt unrecht oder etwas missverstanden. Des Weiteren finde ich die Budgetliste eine prima Idee. Ich hätte mich als ich mit Legacy angefangen habe über so etwas sehr gefreut. Eine kleine Randbemerkung noch: Eventuell kann man die Budgetliste noch tempolastiger machen mit Stifle und Daze. Wastelands sollten dann zwar auch noch rein, aber die kann man ja nach und nach dazukaufen.


Keine Sorge. Ist immer gut wenn Leute kritisch über meine Artikel nachdenken und das auch konstruktiv auf den Punkt bringen können. Ich kann mir aber Vorstellen das wir in einigen Punkten einfach darin übereinstimmen müssen nicht einer Meinung zu sein.

Wasteland und Stifle sind extremst teuer, das ist dann nicht mehr "Psydo"Budget. Standardspieler haben die Karten ja auch eher selten rumfliegen im Gegensatz zu Jaces und Mystic+Equipments
Thema: Klingenmeister
shugyosha

Antworten: 19
Hits: 3.735
RE: Klingenmeister 03.01.2012 23:09 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von Renegade
Hm, ich versteh folgendes nicht ganz

Zitat:
Somit rückt Vendilion Clique auf einen Platz für hartnäckige Probleme à la Life from the Loam.


Um sich das Loam von der Clique picken zu lassen muss der Gegner doch erstmal falsch spielen wenn er cycleländer hat bzw. darf das Loam nicht richtig aktiv haben, oder?


Damit Loam nicht erwischt werden kann muss Loam immer im Grave liegen und nur in der Mainphase des Loammannes mit einem Cycleland zurückgeholt und sofort gespielt werden. In der Realität achen viele gar nicht darauf wenn man drei Mana frei hat oder vergessen Cliquen. Clique ist sogar weitaus besser gegen Loam als Gravehate, sofern man sie denn ausspielen kann.

Abgesehen davon erwischt man auch gern Seismic Assault oder Devastating Dreams die gern Mal länger auf der Hand bleiben.
Thema: Klingenmeister
shugyosha

Antworten: 19
Hits: 3.735
RE: Manabasis des Decks 03.01.2012 23:04 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von thomas_m
Mich stimmt die Manabasis bei dieser Version sehr skeptisch! Ich habe selber in der letzten Jahren regelmäßig Kontroll-Decks im Legacy mit blau-weißer Basis (und manchmal auch mit Splash) gespielt, aber ich hatte bereits ein schlechtes Gefühl, wenn mir von 24 Ländern "nur" 16 direkten Zugriff auf blaues Mana ermöglichen! Hier sind es sogar nur 13 - wie soll man da zuverlässig doppelblaues Mana zur Verfügung haben? Die Gegner spielen immerhin auch Wastelands und man muss schon mal einen Mulligan nehmen! Und Brainstorms nach dem Fetchen auf Länder zu spielen ist ja eher schlecht! Bei mir lief es dann in letzter Zeit darauf hinaus, dass ich 4 Factories, 2 Wasteland, 1Riptide, 1 Plains, 3 Island, 4 Tundra und 9 Fetchies gespielt habe (allerdings nur mit Solo-Elspeth). Aber wie gesagt: Wohl habe ich mich damit auch nicht gefühlt! Wie siehst Du (Pascal) das? Gruß... Thomas


Ich kann da nicht viel mehr zu sagen als das die Manabasis für mich und andere die ich Kenne funktioniert. Wenn du dir ansiehst wann du das Mana brauchst ist das vllt. einleuchender warum ich diese Manabasis benutze.

Counterspell: Früh im Spiel habe ich Snare und Force. Den will ich erst später sehen, deswegen auch nur zwei. Wird gegen Decks mit Wasteland auch oft geboarded.

Clique: Die einzige UU Karte die ich fast immer direkt spielen möchte. Primär aber gegen Combodecks, welche keine Wastelands haben. Gegen Manascrew boarde ich mindestens eine raus.

Jace: Den will ich legen wenn es sicher ist. Viele spielen mehr als zwei ich finde das unnötig. Siehe unten.

Elspeth: Ein 2/2 split der Walker ist viel besser. Elspeth macht auch unter Druck das was ein Kontrolldeck will. Jace kann hier nur bouncen. Darum nicht 1/3 bei den Basics zugunsten Islands sondern 2/2.

Generell ist es für mich wichtig das ich eine Tundra und zwei Länder habe. Eine solche Manabasis reicht völlig aus um agieren zu können bis weitere Länder nachkommen. Die Wastelands zünde ich übrignes nur selten früh, manchmal gar nicht.
Thema: Klingenmeister
shugyosha

Antworten: 19
Hits: 3.735
03.01.2012 16:48 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von valtl
Was spricht dagegen, in der Scepter-Liste auch Orim's Chants zu spielen?


Kann man machen. Die sind aber für sich alleine nicht wirklich gut. Gegen Combo natürlich aber da kann man sie im Sideboard spielen. Gegen Aggro kann damit zwar mal einen Turn kaufen aber mit Removal reißt man da mehr. Im Scepter ist das Removal dann etwas schlechter als Chant aber immer noch extrem gut.
Thema: Das neue Legacy
shugyosha

Antworten: 13
Hits: 4.123
19.08.2011 11:53 Forum: Artikeldiskussionen


@flrn: Ja wie am Ende gesagt ist es schwer in dieser Artikelform Combodecks abzuhandeln. Hivemind verdient seinen eigenen Artikel.

Die Ooze wurde genannt. Die Frage ist wie stark die Kreatur wirklich ist. Als Toolboxkreatur ist sie nur in GW gut da man da das nötige grüne Mana hat. Manche sprechen dem Ding ja den neuen Tarmogoyfstatus zu. Ich bin da eher skeptisch. Ansonsten habe ich mit Loaming Shaman immer gute Erfahrungen gemacht, weil er eben gegen Knights alle Länder sofort in die Library mischt was gleich doppelt gut ist. Außerdem kann man ihn, was eigene Länder betrifft, auch als quasi-Witness betreiben wenn man reingemischt Länder mit sienem eigenen Knight wiederholt. Wenn z.B. die Maze oder der Tower gewastet wurden.
Beide sind manchmal gut und schlecht. Am besten spielt man wohl beide verteilt auf Maindeck und Sideboard.

@punkaffe: DIe beiden Effekte von Sword of Feast and Famine sind nach meinen Erfahrungen schon genau das was ein Kontrolldeck will. Ich habe auch mit SoBaM getestet und finde es echt gut aber gerade früh im Spiel katapultiert mich das enttapen weit nach vorne und gegen Combo habe ich gerne den Discard. Aber das schöne anm Mystic ist ja das man beide spielen kann und sich das holt was gerade brokener ist Colgate
Thema: Director's „Cut“
shugyosha

Antworten: 79
Hits: 19.697
26.09.2010 20:42 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von Nuegun
Dass Judges ab Top8 shuffeln, finde ich interessant. Könnte auch ohne viel Aufwand durchgesetzt werden.


Um dann in der Coverage immer so Sachen wie "nach dem fetchen brainstormed XYZ mit Jace doch der Judge hat ihm nur Mist nach oben geshuffled" zu lesen oder von Spielern zu hören das sie wegen dem "random Judgeshuffle" verloren haben genau wie die Schuld am Verlieren so oft dem MTG Online shuffler in die Schuhe geschoben wird.

Und wie sollen die Judges denn mischen? Entscheiden die Spieler wie an der Frittentheke? "Fünfer-pile, zweimal rifflen, drei sideshuffles, nochmal rifflen und das Ganze bitte mit Cut".
Thema: Episch
shugyosha

Antworten: 21
Hits: 5.787
31.08.2010 21:52 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von Zeromant
Was mir da beim Lesen durch den Kopf schoss: An X-Sprüchen ist absolut nichts Dämliches! Es sind doch gerade die Neulinge, die diese Karten immer wieder überschätzen, weil ihnen die relative Knappheit der Ressource Mana, auf der Magic basiert nicht klar ist, da sie die Prinzipien von Manaeffizienz und Tempovorteil nicht kennen. Gerade X-Sprüche demonstrieren doch besonders gut die Stärke des Magic zu Grunde liegenden Ressourcensystems, welches dieses Spiel von weit schlechteren so angenehm unterscheidet.


Feuerball ist in Bezug auf Typ 4 dämlich. Typ 4 ersetzt bei korrektem Pool Mana durch den Rule of Law Effekt, dieser eine Spellslot pro Runde ist auch eine Resource mit derm man bedacht umgehen muss. Komisch das du das nicht erkannt hast...

Habe ich irgenwo gesagt das man Typ 4 nun als Ersatz zu Standard oder Legacy einführen sollte? Nein. Was regst du dich so darüber auf das Leute mit Magic spaß jenseits von Turnieren haben wollen und das mit Karten die man sonst nie im Spiel sieht?

Überhaupt finde ich es wieder sehr amüsant wie die Leute hier abgehen, als würde ich für das Schreiben des Artikels eine Yacht bekommen oder als wäre der Platz für Artikel im Internet rar oder als hättet ihr dafür bezahlt. Es geht im einen, lediglich einen Casualartikel. Wem es nicht gefällt der skippt das Thema.
Thema: Deutsche Meisterschaft 2010
shugyosha

Antworten: 305
Hits: 90.101
22.08.2010 00:22 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von Julian
Legacy Coverage wär echt praktisch.


204 Spieler, 8+1 Runden Swiss, keine Top 8 und jede Menge Dredge. Soviel lässt sich von meiner Seite dazu sagen.
Thema: Was bisher geschah...
shugyosha

Antworten: 20
Hits: 7.029
18.08.2010 13:26 Forum: Artikeldiskussionen


Die Einleitung ist nicht gerade respektvoll aber was mich wirklich gestört hat ist diese Stelle:

Zitat:
Ja, wenn ihr diese Zeilen lest, sind die letztjährigen Teamweltmeister ebenfalls durch, aber organisatorische Restriktionen [...] verkleinern den Erdrutsch der Ergebnisse ein wenig, mit dem ich euch heute bedecke (zu früh?) und hoffentlich gut auf die am Freitag beginnende Deutsche Meisterschaft vorbereite.


Die Einstellung darüber was in China passiert ist und warum die Champs dort verschoben ist hat auf einer Magicseite nichts zu suchen. Und wenn es denn in mehr als einem Satz erwähnt wird, kann man wenigstens respektvoll oder nachdenklich damit umgehen und nicht auch noch Wortspiele einfädeln.

Wenn du erschrocken darüber bist mit welchem Zynismus du die Ereignisse in China verfolgst dann schreib wenigstens das und rege den Leser zum Nachdenken an anstatt sowas.
Thema: GP Phoenix
shugyosha

Antworten: 22
Hits: 7.969
17.08.2010 18:06 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von Van Phanel
Das Survival Deck von Chapin kann immer Squee auf Emrakul auf Squee (->Shuffle) auf Frog machen. Wer braucht da noch Genesis, so zahlt man genausoviel Mana


Jo, hat Chapin ja auch im Video gesagt aber erstens muss man den Squee dann immer für den Frog verschwenden, zweitens kostet dieser weg viel zu viel Zeit im Spiel und wie schon gesagt wurde geht das nur mit Survival und nicht mit Shaman. Wenn man sich z.B. Witness holen möchte, dann ist der Grünanteil der drei Mana doch schon relevanter.

Zitat:
Original von blobboh
Ich fand ja auch, dass die Madness-Liste ziemlich mies aussah, aber das Deck als unspielbar zu bezeichnen halt ich ja für nen Witz.


Wo habe ich das Deck bitte als unspielbar bezeichnet? Es ist nicht das schlechteste Deck das es gibt aber die Asuführung ist schlecht und die Alternativen besser. Der Grund dafür warum dieses Deck sich zumindest eine Zeit lang halten wird ist einfach die bessere Verfügbarkeit von Vengevines für die man seine standardspielenden Kumples anhauen kann.

Zitat:
Original von Falk
Zum Aluren-Deck:

Kleine Kritik, man holt sich nach Stalker 1 noch Stalker 2 und bounct damit Recruiter und holt sich dann erst die Cavern harpy. Warum? Damit man nicht von Swords oder Path disrupted wird (wie es ginge, wenn man nur einen Stalker holt), damit gleiches auf den Strix nicht geht, sucht man sich den manowar, um den notfalls in reaktion auf StoP/Path/blast spielen zu können, wenn die Harpy auf dem Stapel liegt.


Jo stimmt, beim schreiben (unter Zeitdruck) hatte ich irgendwo noch einen Teil mit Removal und Man'O War und wie man dagegen spielen kann, aber der ist rausgeflogen. Dabei wohl auch der 2. Stalkerpart.
Thema: Crystal Ba11
shugyosha

Antworten: 39
Hits: 10.974
15.07.2010 01:12 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von McJoka
danke, hab ich gelesen. ich finde die eine möglichkeit, die du auzeigst (fauna shaman) auch voll interessant, die andere (leyline) halt voll schlecht. survival passt eben nicht nur in den slot, sondern auch ins deck (also, da kannst du mir erzählen was du willst, das ist nunmal die kreaturenbasis die man normal mit survival spielt ...). du schreibst, der shaman passe besser ins deck als der survival, weil er sich nich mit dem messenger beißt und man ihn enttappen kann. dass leyline auch eine non-elf karte ist und man den survival eh infinite (s.u.) benutzen kann, ignorierst du, was zumindest etwas faul ist.


Es gibt genauso Leute die würden Elfen mit Natural Order spielen anstatt mit Survival oder sogar mit beidem. Tatsächlich könnte man argumentieren das Order doch auch viel mehr Sinn macht, schließlich gewinnt man das spiel i.d.R. noch schneller. Selbst wenn die Hydra auf der Hand ist kann man noch einen Elfen für einen Lord oder Messenger wegtutoren.

In Sachen Non-Elfkarten verweise ich nur auf Goblins die auch so wenig wie möglich non-Goblins spielen um ihre Ringleader gut zu machen. Deswegen sollten auf keinen Fall mehr Non-Elf Karten ins Deck wandern und deswegen sind keine Survivals zusätzlich zu Leylines in der Deckliste.

Wer die Liste schlecht findet der tauscht halt Sachen aus, Survival, Comboelfen, Natural Order/Progenitus. Alles gut und alles nicht zwangsläufig immer besser als das andere. Das gehört aber alles in einen Elfenartikel und nicht in ein Review. Du kannst mir schon glauben das ich weiß wie und warum Survival in Elfendecks gespielt und genutzt wird, aber nur weil ich das nicht widerkäue in einem Artikel in dem es um die Möglichkeiten neuer Karten geht, bin ich nicht faul. Ich setzte lediglich Prioritäten mit Blick auf die Art des Artikels.
Thema: Crystal Ba11
shugyosha

Antworten: 39
Hits: 10.974
14.07.2010 18:05 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von Nekrataal der 2.
seine Lieblinsfarbe ist dunkelrosa oder so blabla usw.


Nicht! Ich nehme sogar immer wieder verbal Abstand von der Farbe Rosa. Z.B. wenn sie mir als Hüllenfarbe begegnet.


Meine Erfahrung zum Niveau von Formaten ist, das es überall mehr oder weniger gleich zugeht mit Ausnahme von High-Level Veranstaltungen wie Pro Tour, Worlds (da war ich noch nicht).
Grand Prix, monatliches Turnier, wöchentliches Turnier, PTQ, GPT, egal welches Format, die Leute spielen ähnlich schlecht oder gut. In manchen Formaten ist man offener für Innovationen, besser in Boardtricks, etc. aber das gleicht sich alles mehr oder weniger aus. Das man auf einem PTQ auf einen "Pro" treffen kann zieht den Durchschnitt nicht wesentlich hoch und Pro ist nicht das Markenzeichen für einen guten Spieler per se.
Thema: Crystal Ba11
shugyosha

Antworten: 39
Hits: 10.974
14.07.2010 10:15 Forum: Artikeldiskussionen


Wenn lesen mal wieder hilft,

Aus dem Artikel:
"Für alle, die den Artikel nur überfliegen und die Deckliste schlecht finden, möchte ich an dieser Stelle gleich zitierbar beschreiben, was es mit der Liste auf sich hat: Elfendecks lassen sich mittlerweile in viele verschiedene Richtungen entwickeln und viele Strategien wie Natural Order, echtes Survival mit Toolbox oder Comboelfen profitieren auch von einem Splash für Discard, Mirror Entity oder Anger. Fauna Shaman ist am besten in der Combo- oder Aggrovariante aufgehoben. Ersteres kennt man zur Genüge aus Extended, letzteres bietet auch eine Möglichkeit Leyline of Vitality effektiv zu nutzen und ist in obiger Form eine relativ günstige Version (je nachdem wie teuer die Schamanin noch wird)."

Es geht in einem Setreview auch nicht zwangsläufig darum die angeblich besten Listen zu produzieren, sondern Möglichkeiten aufzuzeigen. Wenn ich so unglaublich pessimistisch wie viele Poster an jedes neue Set gehen würde, dann könnte ich immer nur über 1-2 Karten schreiben.

Abgesehen davon ist Survival kein Autoinclude in jedem Elfendeck
Thema: Crystal Ba11
shugyosha

Antworten: 39
Hits: 10.974
13.07.2010 12:46 Forum: Artikeldiskussionen


Zitat:
Original von Neon
Zitat:
Auch die sonst so gute Möglichkeit, in Runde 1 einen Klobo mit Dark Ritual ins Spiel zu bringen ergibt sich hier nicht.


Vault of Whispers wird in dem Deck, das ihn spielt wohl schon eine Option sein. Ob diese Option gut ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt (Wasteland hat hier sicher seinen Spass)


Vault ist möglich, aber wie du schon sagst ist es aufgrund von Landdestruction und Pridemage etc. so schlecht das ich es gar nicht erst erwähnt habe.

Vault > Ritual > Lich > Go

Waste Vault > Go

ist schon ein Alptraum der ein paar Jahre nachwirkt.

@DSD-Steve: Die Edition heißt Magic 2011. Abgekürzt M11. Reißt du deswegen jetzt keine Booster davon auf weil Wizards so unendlich uncool war Zahlen im Namen des Sets zu integrieren?
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 168 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Impressum | Datenschutz